Hm-Ma 2017-05-19T15:39:06+00:00
Bestand per Stichtag berechnen

Den Heizmaterial-Bestand per Stichtag und auf Knopfdruck ermitteln? Ohne Ablese-Elektronik? Unsere Lösung macht’s möglich! Die Kalkulation ist seit über 15 Jahren im praxisnahen Einsatz und hat sich als robust und zuverlässig erwiesen. Immobilienspezifische Gegebenheiten wie Architektur, Nutzer-Verhalten, Bausubstanz, Lage, usw. werden berücksichtigt. Gerechnete Mengen können umgehend exportiert und im MS Excel weiter verarbeitet werden.

  • Mengenübersicht per Stichtag
  • Heizmaterial-Einkauf planen
  • Immobilien-Informationen inkl. Hauswart
  • Vorausschauendes Einkaufs-Pooling
  • Frühwarnsystem
  • Export-Funktion (Excel)
  • Zuverlässige Berechnung ( ± 5% )
  • Orts- und zeitunabhängig nutzbar
  • Optional zugänglich für Hauswarte
Stammdaten

In den Stammdaten-Modulen werden benutzerfreundlich und intuitiv die wichtigsten Daten pro Immobilie hinterlegt. Dazu gehören insbesondere zeitachsenabhängige Stände, Zukäufe und Verbrauchsdaten vergangener Jahre.

  • Hauswartdaten
  • Anlagendaten
  • Heizmaterial-Informationen
  • Bestand auf Zeitachse
  • Zukäufe auf Zeitachse
  • Verbrauch auf Zeitachse
  • Regionale Zuordnung (HGT)
  • Standard-Bestellmengen
Kalkulationsbasis

Als Grundlage der stichtagsbezogenen Berechnung fungieren immobilienspezifische Verbrauchswerte in Kombination mit regionalen Heizgradtagen vergangener Jahre. Auf dieser Grundlage und gestützt auf Heizgradtage der laufenden Periode werden zuverlässige Prognosen erstellt. Getätigte bzw. geplante Einkäufe werden in den Stammdaten hinterlegt und bei der Berechnung berücksichtigt.

  • Keine Ablese-Elektronik (GSM)
  • Vollständige Digitalisierung (inkl. Erfassung von Ständen)
  • Keine Initialkosten
  • Orts- und zeitunabhängig nutzbar
  • Entlastung von Hauswarten
  • Normierte Heizgradtage ( HGT ) als Kalkulationsgrundlage